Lager "Gesundbrunnen"

Außenstelle der Deutschen Seewarte Hamburg

1943 - Mai 1945

„G. M. Gössel Schloss Gesundbrunnen“

Die nachfolgende Bilderserie zeigt das von 1943 bis Kriegsende 1945 als Zwischenlager für die Kriegsproduktion der Firma A. Lange &  Söhne genutzte Gebäude der vormaligen Firma "Margo" Mineralwasser Fabrik  von Gottfiried Moritz Gössel. Es handelte sich dabei um eine Außenstelle der Deutschen Seewarte Hamburg.

 

Unter der damaligen Bezeichnung "Lager Gesundbrunnen" wurden von A. Lange & Söhne in Glashütte gefertigte Rohwerke der Beobachtungsuhren Kaliber 48 und 48.1 sowie Marinechronometer (Einheits- und B-Chronometer) zwischengelagert.

Von Gesundbrunnen aus erfolgte die Weiterverteilung an verschiedene Uhrenfabriken zur Vollendung der Rohwerke bzw. vollendeter Uhren und Marinechronometer an die jeweiligen Endverbraucher.

Der Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, stellt den derzeitigen Kenntnisstand dar und wird, wenn neue verifizierbare Erkenntnisse vorliegen, entsprechend ergänzt.

Aktualisiert  12.07.2020

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild  mit Video hinterlegt
Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild mit Video hinterlegt

Google Übersetzer

Ankergang
Ankergang

Besucherzähler

Counter