Carl Maucksch - 1847* - 21. April 1927†

Carl Maucksch wurde 1847 in Dresden geboren. Von 1861 bis 1866 war er Schüler von moritz großmann. Nach Beendigung derselben blieb er noch 1 1/2 Jahre bei der Firma von Moritz Großmann in Stellung. 1871 begann seine Anstellung bei der Firma A. Lange & Söhne. Seine exzellente Ausbildung als Reparateur, aber auch als Neuarbeiter waren die Voraussetzung für seine 1878 erfolgte Anstellung als Lehrer an der Deutschen Uhrmacherschule Glashütte. [1]


Carl Maucksch war auch langlähriges Mitglied der Glashütter Uhrmacher-Verbindung Urania.

Deutsche Uhrmacher-Zeitung Nr.16 vom 15. Aug.1881 S.130
C. Maucksch Mitglied der Urania.pdf
Adobe Acrobat Dokument 318.0 KB
[2]
[2]
Erste überregionale Anzeige [3]
Erste überregionale Anzeige [3]
[4]
[4]

[5]

[6]
[6]

Literatur:

[1] Allgemeines Journal der Uhrmacherkunst Nr. 41 vom 12. Okt. 1878

     S.331/332

[2] Moritz Großmann; Notiz-Kalender für Uhrmacher 1878 Anzeigeteil

[3] Allgemeines Journal der Uhrmacherkunst Nr.29 vom 01.Aug.1877

     Beilage S.157

[4] Deutsche Uhrmacher-Zeitung Nr.20 vom 15. Okt. 1877 S.145 &

     Nr.22 vom 15. Dez. 1877 S. 162

[5] Allgemeines Journal der Uhrmacherkunst Nr.37 vom 03. Okt. 1877

     S.196

[6] Handels-Zeitung für die Gesamte Uhren-Industrie Nr.12 vom 15. Juni

     1897 S.35

Der Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, stellt den derzeitigen Kenntnisstand dar und wird, wenn neue verifizierbare Erkenntnisse vorliegen, entsprechend ergänzt.

Aktualisiert 21.10.2017

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild  mit Video hinterlegt
Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild mit Video hinterlegt

Google Übersetzer

Ankergang
Ankergang

Besucherzähler

Counter