Technische Laufwerke & Zeitschaltuhren

Neben Armbanduhren und Großuhren, wie Marine- chronometer und Schiffsuhren, wurde das Produktions- programm der GUB beginnend in den 1960er Jahren mehr und mehr um technische Laufwerke und Zeitschalturen für die verschiedensten Anwendungsbereiche erweitert. Auf dieser Seite sollen diese nach und nach vorgestellt werden.

Einen ersten Überblick gibt ein Artikel von Dipl. Ing. H. Zocher in der Fachzeitschrift Uhren und Schmuck aus dem Jahr 1968.

Großuhren und feinmechanische Uhren aus dem VEB Uhrenkombinat Ruhla - Werk Glashütte
Dipl. Ing. H. Zocher 1968 GUB Großuhren
Adobe Acrobat Dokument 14.6 MB

Frühe Zeitschaltuhr des VEB Glashütter Uhrenbetriebe

Schon Anfang der 1950er Jahre gehörten unter Verwendung des Gangreglers 422/23 Zeitschaltuhren zum Produktionsprofil der GUB. Der genaue Verwendungszweck der hier unrestauriert gezeigten Zeitschaltuhr ist derzeit noch nicht bekannt. Zum Einsatz kamen diese Uhren unter anderem für Treppen- oder Schaufensterbeleuchtung. Die Zeitdauer, in welcher der Stromkontakt auf mechanischem Wege durch einen Hebel aufrechterhalten wurde, ließ sich bei dieser Zeitschaltuhr auf der Vorderseite durch einen Steckkontakt variabel einstellen. Der Gangregler wurde von den GUB bis 1968 in einer immer breiteren Palette von mechanischen Laufwerken, aber auch in Großuhren eingesetzt. Er dürfte damit vermutlich eines der mit am längsten, fast unverändert gefertigten mechanischen Uhrenbestandteile der GUB gewesen sein. 422 bzw 423 bedeutete links oder rechtsgängig.

GUB Erzeugnisnomenklatur der Zeitschaltuhren und technischen Laufwerke aus dem Jahr 1985
GUB Erzeugnisnomenklatur 1985 S.3 & 4.pd
Adobe Acrobat Dokument 349.3 KB

Uhrenwerk Glashütte Schaltuhr Typ LS 2S / vollautomatischer Aufzug

Die Schaltuhr Typ LS 2S wurde im Betriebsteil F V Frauenstein/ Erzgeb. des VEB Uhrenwerk Glashütte im VEB Kombinat Mikroelektronik "Karl Marx" Erfurt gefertigt. Sie diente u.a. für Tarifschaltungen von Tag- und dem preiswerteren Nachtstrom. Auf der 24-Stunden-Zeitscheibe befinden sich Schaltreiter, mit denen das gewünschte Schaltprogramm eingestellt werden kann, wenn die Schaltreiter einmal auf eine entsprechende Einschalt- und Ausschaltzeit gesetzt wurden. Durch Aufbringen mehrerer Schaltreiter war auch ein mehrmaliges Ein- und Auschalten der Kontakte möglich. Die Zeitschaltuhr wurde mit 220 V Wechselstron betrieben. Vom ASMW erhielt diese Schaltuhr das Gütezeichen 1 verliehen. Produziert wurden die Schaltuhren bis 1989.

Bandschreiber-Transportwerk Typ 782 mit eingelegtem Registrierstreifen

Die Bandschreiber-Transportwerke dienen dem Zweck, einen Papier-Registrierstreifen mit einer gewünschten Geschwindigkeit kontinuierlich vorwärts zu bewegen. Dadurch wird es möglich in Kombination mit Messgeräten und einer Schreibvorrichtung Messwerte aufzuzeichnen. Anwendung fanden diese Geräte in der Industrie, aber auch in wissenschaftlichen Einrichtungen.

Bandschreiber - Typ 731

Bandschreibe - Antriebswerke
TGL 10182.pdf
Adobe Acrobat Dokument 165.2 KB

Trommelschreiber-Uhrwerk - Typ 821

Bei solchen so genannten Trommelschreibern ist das Registrierpapier nicht in der Form eines langen Registrierstreifens vorhanden, sondern es ist unmittelbar auf eine umlaufende Schreibtrommel aufgespult. Ausgelegt waren die Geräte für Schreibtrommelumdrehungszeiten von 24, 25,6 und 176/h.

Anwendungsbereiche waren z.B. meteorologische Stationen (Temperatur-, Luftdruck- und Luftfeuchte-Messung), Pegelmessungen an Flussläufen.

Zeitschaltgeräte

Verwendung fanden die Zeitschaltgeräte Typ 1023 und 1022 u. a. in Waschmaschinen, Küchenmaschinen, Kühlschränken, Elektroherden und Geschirrspülmaschinen. Auch in der Industrie wurden sie zur Steuerung verschiedenster Prozesse eingesetzt. Es wurden zwei Grundtypen gefertigt. Einmal die mit Federwerksantrieb und die mit Motorantrieb.

Zeitschaltuhrwerk - Typ 1023 mit teilweise abgezogener Schutzkappe

Synchronmotor für Zeitschaltuhr Typ 1023
Synchronmotor für Zeitschaltuhr Typ 1023

Schaltprogramm für die Zeitschaltuhr Typ 1023 mit Motorantrieb

Zeitschaltuhrwerk - Typ 1022 mit abgenommener Schutzkappe

Kurzzeitschaltuhr des Typs 920.2

Antrieb mit Federwerk
Antrieb mit Federwerk

Der Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, stellt den derzeitigen Kenntnisstand dar und wird, wenn neue verifizierbare Erkenntnisse vorliegen, entsprechend ergänzt.

Aktualisiert 28.05.2017

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild  mit Video hinterlegt
Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild mit Video hinterlegt

Google Übersetzer

Ankergang
Ankergang

Besucherzähler

Counter