Kaliber 55 Großuhrwerk - Küchenuhr

Handaufzug Küchenuhr aus den 1950er Jahren mit Werk- Kaliber 1-55

Bei der hier gezeigten Küchenuhr, deren Zifferblatt mit "Glashütte" signiert ist, handelt es sich um eine Uhr aus den 1950er Jahren. Diese 8-Tage Stiftenankerwerke vom Kaliber 55 wurden in verschiedenen Ausführungsvarianten mit 5 bis 13 Steinen, allerdings nicht in Glashütte, gefertigt. Die Geschichte dieses Werkes dürfte in die Zeit vor 1945, vermutlich zu den Firmen Junghans und Thiel zurückreichen. Nach 1945 wurde es von der bis 1953 aus Reparationsgründen in Sowjetischem Besitz befindlichen ehemaligen Firma Thiel, dem späteren VEB Uhrenwerk Ruhla, in verschiedenen Ausführungsvarianten gefertigt. Zum Einsatz kam es neben der Glashütter Küchenuhr u.a. als Autouhr, Tischuhr und Wächterkontrolluhr. Da es sich bei dem Herz der Uhr nicht um eine Glashütter Entwicklung handelt, soll es zwar aus historischen Erwägungen Erwähnung finden, aber hier nicht als Glashütter Uhr geführt werden.

Aktualisiert 27.06.2017

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild  mit Video hinterlegt
Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild mit Video hinterlegt

Google Übersetzer

Ankergang
Ankergang

Besucherzähler

Counter