GUB Kaliber 70.3 Güteuhr

  • Herstellungsjahr: 1964 - 1971
  • Werkdurchmesser: 12 ½''' = 28 mm
  • Werkhöhe: 4,6 mm
  • Werkaufbau: Platinenwerk mit Grundplatte, Federhausbrücke, Räderwerkbrücke, Ankerkloben, Unruhkloben.
  • Aufzug: Kupplungsaufzug mit 2-Loch Winkelhebelfeder.
  • Hemmung: Palettenankerhemmung
  • Unruh: Monometallische vergoldete Schraubenunruh mit 16 Gewichtsschrauben mit antimagnetischer Flachspirale
  • Steine: 17
  • Stoßsicherung:  mit GUB Stoßsicherung
  • Reglage: freier Rückerzeiger
  • Sekunde: Zentral  
  • Stückzahl: ca. 29.450
  • Preis: 218,00 MDN
  • Besonderheiten: Gütezeichen Q, in 5 Lagen geprüft,  vergoldete Schraubenunruh, Kaliberprägung auf Räderwerkbrücke, Werknummerprägung auf der Platine, Lagersteine oliviert.

 

Modellbeispiele

Hinweis: Bei Uhren in dem gezeigten 36 mm Plaque Gehäuse und dem Edelstahldeckel mit der gezeigten Standarddeckelprägung, die mit einem Zifferblatt mit dem Zusatz „Chronometer“ versehen sind, ist nicht gewährleistet, dass es sich dabei um ein echtes Chronometer handelt. Zifferblätter sind austauschbar und ein nachträglicher Aufdruck des Schriftzuges Chronometer technisch kein Problem und nur sehr schwer vom Original zu unterscheiden. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um ein echtes Chronometer handelt ist bei denen am größten, die über die Deckelprägung „Staatlich geprüft“ verfügen. Oder bei denen, die in der Bundesrepublik Deutschland über das Versandhaus Quelle in zwei speziellen, nur mit der Deckelprägung „Plaque“ versehenen Gehäusen ohne Angabe der Vergoldungsstärke vertrieben wurden. Diese hatten grundsätzlich ein Zertifikat.

Hundertprozentig sicher kann man aber erst sein, wenn zusätzlich zur Uhr das Chronometerzertifikat mit Werk- und Deckelnummer vorliegt und diese mit den Prägungen auf dem Werk und dem Gehäuse übereinstimmen.

Güteuhr 70.3 Werbepräsentation 1964/65

Die im Prospekt  gezeigten Modelle ermöglichen es festzustellen, welche Zeigerformen zu welchen Zifferblattdesign und welches Zifferblatt mit welchem Gehäuse von den GUB werkseitig gefertigt worden sind.

Der jährliche Sortimentskatalog der Branche Uhren der Großhandels-gesellschaft Technik, weist die im jeweiligen Planjahr dem Handel von den 20 verschiedenen Uhrenproduzenten der DDR, für den inländischen Bedarf zu Verfügung stehende Uhrenmodellvarianten aus. Ebenfalls enthalten sind die Uhrenmodelle, die aus den Ländern des RGW eingeführt wurden. Die für den Export vorgesehenen Uhrenmodelle finden in diesem Katalog keine Berücksichtigung. Neben der Artikelnummer, der Artikelbezeichnung mit Beschreibung, Hersteller und Abbildungen, wird auch der jeweilige EVP in MDN ausgewiesen.

Eine Gewähr, dass die gelisteten Uhren auch im ausreichenden Umfang dem Handel zur Verfügung gestellt wurden, war nicht gegeben. Der Abschluss von Exportverträgen, die über die vom Außenhandel der DDR geplanten Größenordnungen hinausging, wurde zu Lasten der inländischen Bedarfsabdeckung vorrangig realisiert. Der Redaktionsschluss für den 1968er Katalog war der 01.08.1967.

Der Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, stellt den derzeitigen Kenntnisstand dar und wird, wenn neue verifizierbare Erkenntnisse vorliegen, entsprechend ergänzt.

Literatur:

  • Vom Reitstock zur automatischen Straße; Autor: Helmut Klemmer ; Fachzeitschrift: Uhren und Schmuck 11/1970 S. 341-342
  • Mechanische Armbanduhren aus Glashütte 1950 - 1980; Autor: Werner Heinrich; Callwey Verlag; ISBN 3766717197
  • Der Glashütter Automat Autor: E. Frankenstein;  Monatsschrift für Feinmechanik und Optik 11/1960 S.326-330
  • Glashütter Armbanduhren II; Autor: Kurt Herkner; Herkner Verlags GmbH; ISBN 3-924211-06-X
  • Glashütter Tradition - Fertigung von Präzisionsuhren, Autor: Ing. Schmidtchen, Fachzeitschrift: Uhren und Schmuck 1/1964 S.99-100
  • Die Entwicklung der Glashütter Uhrenindustrie Teil 9; Autoren: Ing. Helmut Klemmer, Edit Klemmer; Fachzeitschrift: Uhren und Schmuck 3/1980 S. 93
  • Material- und Warenprüfung in der DDR - Anspruch und Wirklichkeit; Verl.Beuth Wissen; Autoren: G. Fuhrmann, H. Jablonski, H.- H. Lehndecke, J. Thiele, L.-P. Wagenführ ISBN 978-3-410-17748-7
  • Erzeugnisnomenklatur des VEB Uhrenkombinates Ruhla Werk Glashütte 1977

 

Aktualisiert 19.11.2017

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild  mit Video hinterlegt
Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild mit Video hinterlegt

Google Übersetzer

Ankergang
Ankergang

Besucherzähler

Counter