VEB Uhrenkombinat Ruhla 1967 - 1978

Auf Beschluss der DDR Regierung erfolgte am 1. 03.1967 die Bildung des Kombinates VEB Uhrenkombinat Ruhla. Von der Gründung an, bis zur Überführung der Kombinatbetriebe 1978 in das neue  Kombinat Mikroelektronik „Karl Marx“ Erfurt (KME), waren die Volkseigenen Betriebe Glashütter Uhrenbetriebe (GUB), Uhrenwerk Weimar und die Uhrenfabrik Ruhla, Bestandteil dieses Kombinates.

Neue Strukturen in der Uhrenindustrie der DDR

Zu den Strukturen, Zuständigkeiten und perspektivischen Aufgabenstellungen äußert sich der damalige Generaldirektor Diplom Ökonom H. Wedler in der Fachpresse wie folgt:
Neue Strukturen in der Uhrenindustrie de
Adobe Acrobat Dokument 373.2 KB

Literatur:

  • Fachzeitschrift Uhren und Schmuck 5 (1968) 3 S. 66

Aktualisiert 15.08.2017

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild  mit Video hinterlegt
Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild mit Video hinterlegt

Google Übersetzer

Ankergang
Ankergang

Besucherzähler

Counter