Kaliber 43 im Goldgehäuse 18 Karat

(englische Fasson)

Lepine Taschenuhr der Glashütter Präzisions-Uhrenfabrik Akt. Ges.

Vorgestellt wird hier eine offene, goldene Taschenuhr der Glashütter- Präzisions-Uhrenfabrik Akt.Ges. Glashütte Sa.. Nur noch sehr selten findet man heute eine im Original mit Etui und Garantieschein erhaltene Taschenuhr dieser Firma, die sich noch dazu in einem sehr guten Zustand befindet. Die 1904 in Glashütte gegründete Firma war eine auf das Modernste eingerichtete Produktionsstätte, die sich bei ihrer Fertigung als erste Firma in Glashütte nicht mehr auf die traditionelle Glashütter Hausindustrie stützte. Mit Beginn des Ersten Weltkrieges 1914 wurde die Uhrenfertigung eingestellt. Bis zu diesem Zeitpunkt waren ca. 4750 Taschenuhren gefertigt worden. Die hier vorgestellte 16-steinige Uhr mit der Werk- und Gehäusenummer 104337 dürfte demnach etwa im Jahr 1913 entstanden sein. Eine Besonderheit dieser Uhren ist, dass sie von Anfang an nicht mehr mit der von Adolf Lange entwickelten Glashütter Goldankerhemmung ausgestattet wurden.

Der Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, stellt den derzeitigen Kenntnisstand dar und wird, wenn neue verifizierbare Erkenntnisse vorliegen, entsprechend ergänzt.

Aktualisiert 25.07.2021

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild  mit Video hinterlegt
Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild mit Video hinterlegt

Google Übersetzer

Ankergang
Ankergang

Besucherzähler

Counter