Zeigerfabrikation in Glashütte

August Gläser - begann im Mai 1847 als Schüler von Adolph Lange mit der Lehre als Zeigerhersteller. Er machte sich 1850 mit einer eigenen Firma,  in der von ihm gelernten Partie der Fertigung feinster Stahlzeiger sebständig.  [1]

Zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Zeigerfabrikant war August Gläser auch ehrenamtlich im Ortsausschuss zur Gründung der Deutschen Uhrmacherschule und im Aufsichtsrat der Schule tätig.[2]

[3]
[3]

Paul Gläser, Sohn des Firmengründers der seit  1850 bestehenden     Zeigerfabrik

[4]
[4]
[5]
[5]

Paul Gläser starb 1929. Er war neben seiner Tätigkeit als Firmenchef rund 30 Jahre Mitglied des Aufsichtsrates der Deutschen Uhrmacherschule. [6]

[7]
[7]

Literatur:

[1] Handels-Zeitung für die Gesamte Uhren-Industrie Nr. 20 vom

     19.Okt. 1895 Titelseite

[2] Deutsche Uhrmacher-Zeitung Nr.18 vom 28. April 1928 S.316

[3] Deutsche Uhrmacher-Zeitung Nr.3 vom 01. Febr.1882 Titelseite

[4] Deutsche Uhrmacher-Zeitung Nr.14 vom 01. Juli 1885

[5] Saxonia Heft 3 von 1906 Anzeigeteil

[6] Die Uhrmacher-Woche Nr.19 vom 03. Mai1930 S.355

[7] Die Uhrmacher-Woche Nr.05 vom 31. Januar 1931 S.89

Der Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, stellt den derzeitigen Kenntnisstand dar und wird, wenn neue verifizierbare Erkenntnisse vorliegen, entsprechend ergänzt.

Aktualisiert  14.12.2017

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild  mit Video hinterlegt
Deutsches Uhrenmuseum Glashütte - Das Bild mit Video hinterlegt

Google Übersetzer

Ankergang
Ankergang

Besucherzähler

Counter